Verirrungen der Gefühle

Wenn Gefühle übermächtig werden und das Leben bedrohen-

Es ist immer wieder erstaunlich, wie Gefühle der Kindheit sich in den Alltag einklinken und Verwirrung stiften.

Oh, diese Worte erinnern mich an meine Mutter.

Das waren die Gedanken die mein Vater über mich aussprach.

Und schon traut man dem Gegenüber die gleichen Gedanken und Handlungen zu wie den Eltern oder einer anderen Person der Kindheit.

Man begegnet dem Anderen, wie seinen Eltern und schon hat man die gleiche Situation wie früher hergestellt. Der Andere kann gar nicht anders reagieren, wie damals die Eltern. Und man selber versteht die Welt nicht mehr.

Wie komme ich aus dieser Falle heraus, die ich mir immer wieder stelle ??????

Nun, zunächst sollte man die Fallen kennenlernen und dann kann man sie mit der Zeit immer besser erkennen und darauf in angemessener Weise reagieren.

Oft hilft aber nur ein neutrales Gegenüber um diese Siituationen zu erkennen und zu bearbeiten.

Ich denke da an Seelsorgeschaft und an ein liebevolles Annehmen und Begleiten der Hilfesuchenden Person.

Wer sehnt sich nicht nach einem guten Zuhörer!!!!

Ich wünsche allen die diese Zeilen lesen und sich nach Aussprache sehnen, Mut auf jemanden zuzugehen. Kirchliche Gemeinschaften sind sicher ein wichtiger Anlaufpunkt.

Gottes Segen und Danke für Das Verständnis, das in diesem Blog von mir lange keine Neuen Einträge stehen, da ich meine Zeit eben in solche Gespräche investiere. Fragen können gerne im Gästebuch gestellt werden, ich werde sie versuchen zu beantworten oder zu vermitteln.

 

 

 

5.4.09 14:29, kommentieren

GEFÜHLE BESTIMMEN UNSER LEBEN

Ja, und wie dieser Satz uns immer wieder zeigt, wie gefühlsbetont wir Menschen doch veranlagt sind.

Wir leben mit Gefühlen und gestalten unsere Welt mit dem Ausdruck unserer Befindlichkeit.

Doch leider hinterlässt dies Spuren bei den Menschen, die genauso ihre Gefühle zum Ausdruck bringen. Denn Gefühle verschiedener Menschen passen meistens nicht in einen gemeinsamen Konsens.

Und schon stellen sich wieder Schwierigkeiten ein.

Welch ein Trost, dass Gott unser Schöpfer, uns als ganzheitliche Wesen erdacht hat.

Das bedeutet im Ausdruck unseres Lebensstils:

Setzen wir doch einmal Verstand gegen Gefühle,

lassen wir unser Handeln durch Verstand und Gefühl zum Ausdruck bringen.

Denken wir uns ein besseres Gefühlsleben und handeln wir dann verstandesmässig nach diesem Gefühl.

Nun wie soll dies gehen ohne sich selbst zu verbiegen??????

 

Wenn ich an Jesu Vorbild lerne und ihm ähnlicher werden will, kann ich mein ganzheitliches Wesen unter seinen Willen stellen und situationsgerechter Handeln und mit Verstand, meinen Gefühlen einen angemessenen Ausdruck verleihen.

Gott schenkt Wollen und Gelingen, aber er wartet auf unsere Anfrage dazu. Ich für meinen Teil will alles versuchen, ein ganzheitliches Lebewesen zu sein, denn so hat er mich erschaffen.

Schenke Gott uns Ausdauer, Geduld und Liebe für uns und ihn,um an ein Jesusähnlicher werdendes Leben zu gelangen, Tag für Tag.

Gott segne alle, die diese Zeilen lesen

bis dahin

11.3.09 11:42, kommentieren

Bedeutung der Worte

Ist es nicht erstaunlich, wie man sich missverstehen kann, wenn jeder eine andere Bedeutung mit Worten verbindet.

Ich liebe dich klingt nicht für jede Ohren gleich-

Was versteht der eine unter Liebe und was der Andere??

Wenn Partner aneinander vorbeireden, gibt es Vertrauensbrüche und Verletzungen, die manchmal schwer heilen wollen.

Ehrlichkeit sich und dem anderen Menschen gegenüber ist da sehr wichtig.

Reden miteinander, was meine ich, was meinst du.

Aber es sollten beide bereit sein dafür.

Ich kenne viele Paare, wo einer kein Intresse hat zu reden. Die Sprache des  Anderen kennenlernen kann man nur, wenn der Andere bereit ist seine Sprache preiszugeben.

Da braucht es Geduld. Ich habe erfahren das Jesus Christus diese Geduld hatte. Liebe ,die sein Leben für die Anderen lässt. Ich will ihm nacheifern und den Anderen nicht aufgeben, an Gott den Schöpfer abgeben, Denn es ist nicht gut den Anderen zu Zwingen, seine Sprache preiszugeben.

Geben wir unsere preis. Vielleicht lernt der Andere daraus. Und wenn nicht, so sind wir ein Stück menschlicher geworden in einer Welt, in der die Kälte immer mehr zunimmt.

In diesem Sinne

Gott segne alle, die diese Zeilen lesen-

 

2 Kommentare 22.2.09 16:00, kommentieren

Herzlich Willkommen zur Hilfe für die Seele

Dieser Blog ist denen gewidmet, die in ihrer Seele Not leiden und sich nach einem hilfreichen Gespräch sehnen. Die gerne Zeilen lesen. die ermutigen und Zuversicht vermitteln. Hier geht es um Menschen, um Alltagssituationen und Begegnungen mit dem einzigen, allmächtigen Gott, dem Schöpfer von Himmel und Erde und seinem Sohn Jesus Christus. Die Bibel hat auch heute noch aktuell um etwas zu sagen, zum Leben und zum Miteinander. Gerade in Beziehungen entstehen die meisten Probleme. Hier ist ein kleiner Betrag zu einem besseren Beziehungsleben.

1 Kommentar 6.2.09 20:44, kommentieren